TV Mettingen 1930 e.V.
M V T
Startseite
Aktuelles
Startseite Startseite Sportgruppen Sportgruppen Archiv Archiv Mitgliedschaft Kontakt Mitgliedschaft Kontakt Prävention Jugendschutz Impressum Impressum Über uns Über uns
Willkommen im Turnverein Mettingen Der Turnverein Mettingen, gegründet 1930, bietet seinen 1250 Mitgliedern im westfälischen Mettingen ein vielfältiges Sportangebot. Neben seiner umfangreichen Jugendarbeit spricht dieses Angebot sowohl Hobby-wie auch Leistungssportler mit Teilnahme an nationalen Meisterschaften an. Über sechzig ehrenamtliche Trainer, Übungsleiter und Helfer sorgen für die gute Qualität der Vereinsarbeit mit den Schwerpunkten Breiten-, Gesundheits-sport, Judo und Leichtathletik.
5. Platz bei den Westfalen-Meisterschaften Melanie Martel (Altersklasse U 13) nahm an den Westfalen-Meisterschaften in Münster teil. Im Kampf um Platz 3 verlor sie knapp und belegte somit den 5. Platz. Westfälische Crosslaufmeisterschaften Die Nachwuchsläufer des TVM starteten bei den Westfälischen Meisterschaften im Crosslauf auf einer schön hergerichteten aber anspruchsvollen Strecke rund um das Stadion in Hamm. Als erster ging der jüngste Läufer der Gruppe mit Leo Kamp auf die 3,1 km lange Strecke, sein erster Auftritt bei Westfälischen Meisterschaften lief sehr Erfolgsversprechend! Der 14 jährige sortierte sich auf der ersten Runde gut ein und konnte auch in der zweiten Runde noch gut mithalten, so dass er nach 11.56 min. einen starken 6 Platz erlaufen konnte. Sieger hier Bjarne Heider in 11,13 min. vom SC Solbad Ravensberg. Als nächstes war Anna Kamp an der Reihe, gleiche Strecke, fast identisch gemeistert lief Sie kontrolliert los, musste dann aber doch recht schnell feststellen das das Tempo für bis nach ganz vorne noch zu hoch für Sie ist. Aber kämpferisch behauptete Sie sich im vorderen Mittelfeld und profitierte von Ihrer starken Motivation und lief so auf Platz 8 in einer Zeit von 12,39 min. hier gewann Teresa Schulze-Wermlinghoff (LG Dorsten) in 11,30 min.. Zu guter letzt durfte Lukas Donnermeyer auf die knapp 4km lange Strecke, bewusst ganz am Ende des Feldes einsortiert, lief er dann Stück für Stück nach vorne und war dann nach 14,56 min. als 17er zufrieden im Ziel. Hier siegte Marco Sietmann von LG Coesfeld in 13.34 min. Erfolge für die Judoka Beim Kreispoolturnier in Ladbergen (Altersklasse U 13) erkämpfte Leonard Wiebe den 1. Platz. Melanie Martel erreichte den 2. Patz. Den 5. Platz belegte Lukas Büscher. Gute Platzierungen für die Judoka Beim Kreispoolturnier in Ladbergen (Altersklasse U 10) erkämpften Steven Frese und Christina Garras den 1. Platz. Den 2. Platz erreichte Sebastian Becker. Cinja Winkler erkämpfte den 4. Platz und Leonie Niermann belegte den 5. Platz. 35 Athleten bei Vereinsmeisterschaften des TV Mettingen Bei den Leichtathletik Vereinsmeisterschaften in Mettingen nahmen am letzten Samstag trotz Ferienstart 35 Athleten im Alter zwischen 4 und 15 Jahren teil. Diese traten in den Disziplinen Weitsprung, Spinten und Schlagballwurf gegeneinander an. Besonders erfolgreich waren Jannis Lindmeyer (1.289 Punkte) und Sarah Heger (1.380 Punkte). Sarah Heger konnte in der Disziplin Weitsprung mit einer Weite von 4,50 Metern viele Punkte sammeln. Auch Jannis sprang 4,58 Metern weit und warf mit dem Schlagball eine Weite von 46,50 Metern. Mit diesen Leistungen wurden sie zum Abschluss des Wettkampfes zum Vereinsmeister/in geehrt. Die Altersklasse der Weiblichen Kinder U08 war mit acht Teilnehmerinnen stark besetzt, dort gewann Greta Schwitalla mit 736 Punkten. Bei den Jungen gewann Jonathan Bischof (346 Punkte) und wurde somit zum Erstplatzierten der männlichen U08 geehrt. Besonders knapp war es bei den weiblichen Kindern U10. Dort gewann Varja Heinz mit 654 Punkten, gefolgt von ihrer Konkurrentin Leni Heinemann mit insgesamt 644 Punkten. Durch eine Weite von 39 Metern mit dem Schlagball und 3,62 Meter beim Weitsprung konnte sich Leonard Wiebe einen deutlichen Vorsprung zu seinen zwei Konkurrenten sichern und gewann mit 953 Punkten in der Altersklasse U12. Am Ende des Tages wurden zum Abschluss des Wettkampfes außerdem Anna Kamp und Paul Kamp zu den Vereinsmeistern der Ü16 geehrt, da sie über das Jahr hinweg bei verschiedenen Wettkämpfen mit besonderem Erfolg teilgenommen haben. Christina Garras wird Vizebezirksmeisterin Die Judoka des TV Mettingen nahmen an den Bezirksmeisterschaften in Hörstel-Riesenbeck teil. In der Altersklasse U 10 erkämpfte Christina Garras den 2. Platz. Leonie Niermann erreichte den 3. Platz. In der Altersklasse U 13 belegte Melanie Martel den 3. Platz. Sie qualifizierte sich für die Westfalen Meisterschaften in Münster. Frühstückslauf des TVM Lauf- und Walkingtreffs Zum traditionellen Frühstücklauf über 1,5 und 2 Stunden starteten die Läufer und Nordic Walker bereits in der Früh am Tüöttensportpark bei bestem Spätsommerwetter. Die Strecken von 12 bis 18 km verliefen rund um Mettingen. Für einige Neulinge war es die erste Herausforderung über eine so große Distanz. Die erfahreneren  Sportler nutzten den Lauf als zusätzliche Vorbereitung für die im kommenden Jahr stattfindenden Riesenbecker Sixdays. Beim anschließenden Fitness- Frühstück in den neuen Räumen des Tüöttensportparks wurden die nächsten Trainingsziele besprochen. Pinke und Milewski holen Bronze Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklasse U 13 erkämpften sich Alexander Milewski und Jeremia Pinke jeweils den 3. Platz und qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften in Hörstel-Riesenbeck. Christina Garras wird Kreismeisterin Bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Hörstel-Riesenbeck-Riesenbeck erkämpfte Christina Garras den 1. Platz (Altersklasse U 10). Vizekreismeister wurden Leonie Niermann (Altersklasse U 10) und Melanie Martel (Altersklasse U 13). Cinja Winkler (Altersklasse U 10) belegte den 3. Platz. Alle qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften. Noel Neubauer wird Kreismeister Bei den Kreiseinzelmeisterschaften (Altersklasse U 10) in Hörstel-Riesenbeck erkämpfte Noel Neubauer den 1. Platz. Leonard Richter und Leon Neubauer erreichten jeweils den 3. Platz. Alle qualifizierten sich für die am kommenden Wochenende stattfindenden Bezirksmeisterschaften. 10. Tüöttensportfest der Leichtathletik 155 Leichtathleten aus 13 Vereinen präsentierten sich dieses Jahr bei besten Wetterbedingungen beim 10. Tüöttensportfest des TV Mettingen den zahlreichen Zuschauern in den fünf Disziplinen Sprint, Ballwurf, Kugelstoß, Weit.- und Hochsprung und boten besten Leichtathletiksport. Dabei fand das Sportfest das erste Mal auf der runderneuerten Sportanlage im Mettinger Tüöttensportpark statt. Mit vier erfolgen war Mark Petruschka vom ausrichtenden TV Mettingen in der Altersklasse M15 der erfolgreichste Sportler. Mit jeweils drei Siegen konnten sich Matthis Kleinhaus in der M13 (Weit,- und Hochsprung, Kugel) von der DJK Arminia Ibbenbüren, Joana Herrmann in der W14 (100m, Weit.- und Hochsprung) von SV Teuto Riesenbeck und Paula Rauschenbach in der W13 (75m, Weit, Kugel) vom TV Mettingen in die Ergebnislisten eintragen Erfolgreichste Vereine waren dabei in den Wettkampfdisziplinen der ausrichtende TVM mit 13 Einzelsiegen gefolgt von der LG Emsdetten mit 9 Siegen und Teuto Riesenbeck mit 6 Erfolgen. Auch im Einlagewettbewerb waren die jüngsten Leichtathleten mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache. Mit jeweils drei Siegen waren hier Edda Tepe und Marlene Kellinghaus vom TV Mettingen, Greta Hagel vom TB Burgsteinfurt, Noah Claus von der DJK Arminia Ibbenbüren und David Krüer vom SV Teuto Riesenbeck die erfolgreichsten Athleten. Platz drei und Kreisrekord für Mark Petruschka Bei den diesjährigen Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften der Altersklasse U16 die im Ostwestfälischen Lage stattfanden kehrte Mark Petruschka vom TV Mettingen mit der Bronzemedaille nach Hause. Startend im Blockmehrkampf Wurf, einem Fünfkampf, der aus den Disziplinen 100 Meter Sprint, Weitsprung, 80 m Hürdensprint, Diskuswurf und Kugelstoßen besteht, erreichte er am Ende des Tages 3.136 Punkte. Damit knackte er auch den 16 Jahre alten Kreisrekord seines ehemaligen Vereinskollegen Sebastian Kock aus dem Jahr 2003. Sieger des Block Wurf wurde Juan-Sebastian Kleta vom TV Gelnhausen mit 3.345 Punkten, der sich auch schon die Einzeltitel im 100m Sprint, Weitsprung und der 4x 100 Meter Staffel bei den Deutschen U16 Meisterschaften in Bremen sicherte. Zweiter wurde Emmanuel Agbo-Anih vom SV Halle mit 3.192 Punkten. Beginnend mit seiner Paradedisziplin dem 80 Meter Hürdensprint in den Wettkampftag, legte er gleich die schnellste Zeit seiner Riege hin und beendete seinen Lauf in 10,73 Sekunden. Beim anschließenden Diskuswurf brauchte er die ersten beiden Versuche um in den Wettbewerb zu finden und steigerte sich dann im dritten Versuch auf seine persönliche Bestweite von 45,47 m. Als nächste Disziplin stand der 100 Meter Sprint auf dem Programm, den er knapp über seiner persönlichen Bestleistung in 11,45 Sekunden absolvierte.. Weitere persönliche Bestleistungen folgten im Weitsprung mit 5,97 Metern und im Kugelstoßen mit 13,01 Metern. Bis nach dem 100 Meter Sprint führte er das Feld seiner Riege an, wurde dann aber durch sehr starke Leistungen seiner Konkurrenten auf den Bronzerang verwiesen. Am Ende des Tages standen für ihn ein sehr guter dritter Platz bei den Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften, drei persönliche Bestleistungen und ein Kreisrekord in seiner Vita. Als weitere Überraschung wartete zu Hause ein kleines Team des TV Mettingen auf ihn um ihn nach dieser tollen Leistung in Empfang zu nehmen und den guten Leistungen zu gratulieren. Gürtelprüfung der Judoka Die Prüfung zum Gelbgurt bestanden Lukas Büscher, Merlin und Cinja Winkler, Leon Schnippe, Jonas Dierkes, Jeremia Pinke, Marlo Mergel, Alman und Kadar Ali. Noel Neubauer, Christina Garras, Melanie Martel, Julian Pielke, Lilly Dieselkämper, Nils Finke und Sebastian Becker legten die Prüfung zum Gelb-Orange-Gurt ab. Alexander Gebel, Niklas Meier, Steven Frese, Leon Wolf und Leon Neubauer bestanden die Prüfung zum Orangegurt. Nina Frickenstein legte die Prüfung zum Orange-Grün-Gurt ab. Gürtelprüfung der Judoka Joel Pinke bestand die Prüfung zum Orange-Grüngurt. Die Prüfung zum Grüngurt legte Julien Spenst ab. Torben Moog, Laurenz Albermann, Alexander Richter, Luise Albermann und Justus Dieckmann bestanden die Prüfung zum Blaugurt. Judoka in Kreisauswahl nominiert Die Kreisauswahlmannschaft Steinfurt startete in Herne beim Westfalen-Cup. Vom TV Mettingen wurden Torben Moog und Laurenz Albermann nominiert. Die Mannschaft belegte den 3. Platz. 1. Platz für Sebastian Köhne beim Quakenbrücker Bodenkampfturnier Beim Bodenkampfturnier in Quakenbrück erkämpfte Sebastian Köhne in seiner Gewichtsklasse den 1. Platz. Jan-Hendrik Pielke und Julien Spenst belegten 2. Plätze. Den 3. Platz erkämpfte Joel Pinke. Julian Pielke und Justus Dieckmann erreichten den 4. Platz und Toralf Moog belegte den 5. Platz. Torben Moog schied verletzungsbedingt aus.
Termine
Ergebnisliste als PDF
Prävention Jugendschutz